Siliziumkarbid grün & schwarz

Siliziumkarbid wird nach dem Acheson-Verfahren im elektrischen Widerstandsofen aus Koks und Quarzsand hergestellt. Hierbei werden auf eine Reaktionstempertur von 2000°C Petrolkoks und Quarzsand, um eine Grafitelektrode von 8m bis 40 m gruppiert, erhitzt. Als Ergebnis erhält man schwarzes, so wie grünes Siliziumkarbid. Das grüne Saliziumkarbid bietet Härte und eine größere Reinheit, jedoch eine geringere Zähigkeit. Hier ist es üblich das grüne Siliziumkarbid chemisch nachzubearbeiten, d.h. hellere Kornqualitäten einzusetzen. Die Fertigung der Schleifscheiben beinhaltet üblicherweise eine Vermischung der erläuterten Schleifmittelarten um eine bestimmte Schleifeigenschaft zu erzielen.